Datum: 26.06.2017
Uhrzeit: 19:22 Uhr
Einsatzort: B214 Ersehof Rtg Braunschweig 
Stichwort: VU1- Verkehrsunfall, Krad gegen Trecker
Eingesetzte Kräfte: FF Neubrück, FF Harvesse, RTW Vechelde, Christoph 4, 3x Pol, GBM

Am Montagabend wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 214 alamiert.

Über Funk kam die Meldung das ein Krad mit beteiligt ist, und das dieses Fahrzeug auch Qualmen würde.

Vor Ort stellte sich für uns folgende Lage: 
Krad mit Trecker kollidiert. Eine Person verletzt.

Die Straße wurde sofort Voll gesperrt, der Patient behandelt bis der Rettungswagen vor Ort war und der Brandschutz sichergestellt.

Aufgrund der Verletzungen wurde vorsorglich ein Notarzt nachgefordert. Da keine bodengebundenen Fahrzeuge verfügbar waren und der Rettungshubschrauber "Christoph 30" ebenfalls nicht zur Verfügung stand, wurde der Rettungshubschrauber "Christoph 4", welcher an der Medizinischen Hochschule Hannover stationiert ist, zur Einsatzstelle geordert.

Einsatzende war gegen 20:45 Uhr

Mittwoch 10.05.17
Uhrzeit: 11:23 Uhr
Stichwort: F2 Garagenbrand 
Einsatzort: Didderse,Didderserstr 
Eingesetzte Kräfte:
FF Neubrück 
FF Didderse 
FF Rolfsbüttel
Freiwillige Feuerwehr Rötgesbüttel
Freiw. Feuerwehr Gr.Schwülper
Gemeindebrandmeister Papenteich 
Polizei

Wir wurden heute zur Unterstützung in den Nachbarort Didderse gerufen. 
Mit dem Stichwort F2 Garagenbrand rückten die Kräfte nach kurzer Zeit an. 
Ein großer Schuppen aus Holz , der an einer Garage angebaut war, stand nach Eintreffen bereits in Vollbrand.
Da unser StLF das erst eintreffende Fahrzeug war, haben wir die ersten Maßnahmen eingeleitet.
Ein Löschangriff unter Schwerem Atemschutz wurde durchgeführt.

Durch ein schnelles Eingreifen,konnte eine Ausbreitung auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden.

Weitere Trupps wurden zur Brandbekämpfung ein wenig später durch die Ortswehren der SG Papenteich eingesetzt.

Zum Schluss wurde das Wohnhaus sowie die Überreste des Schuppen, nach Glutnestern mittels Wärmebildkamera abgesucht.

Zu erwähnen ist, das die Zusammenarbeit zwischen der Ortswehren des benachbarten Landkreis Gifhorn und den Kräften der FF Neubrück hervorragend geklappt hat.

ALARM
Donnerstag 27.10.2016
Uhrzeit: 17:45 Uhr
Stichwort: Verkehrsunfall-3 eingeklemmte Personen
Einsatzort: Neubrück,Triftstraße
Eingesetzte Kräfte: FF Neubrück,FF Harvesse,FF Bortfeld,FF Bortfeld-Männerfeuerwehr,ASB Peine

Zu einem Verkehrsunfall wurden die Kameraden der FF Neubrück am Donnerstagabend gerufen.
Vor Ort war die Lage das ein PKW in einer Kurve die Kontrolle verloren hatte und ein entgegenkommendes Fahrzeug seitlich aus der Kurve rammte und dies auf die Seite gelegt hat.

Insgesamt waren 3 Personen in den PKW's eingeschlossen oder Eingeklemmt.

Die Kameraden der FF Bortfeld kümmerten sich um das Fahrzeug welches auf der seite Lag.
Aufgaben hier waren:
Betreuung der Person,
Sichern des Fahrzeugs,
Brandschutz sicherstellen,
Person mittels Hydraulischen Rettungsgerät befreien.
Hierzu wurde das dach teilweise abgenommen um die Person schonend zu Retten.
Dies klappte natürlich nur im zusammenspiel mit den Rettungsdienst.
Nachdem dies erfolgreich geschehen ist konnte die Person mittels RTW abtransportiert werden.

Die Kameraden der FF Neubrück beschäftigten sich zeitgleich mit dem Fahrzeug der Unfallverursacherin.
In diesem PKW saßen 2 Personen, eine davon nicht ansprechbar und eingeklemmt.

Aufgaben waren hier:
Betreuung der Personen,
Sichern und Stabilisieren des Fahrzeuges,
Brandschutz sicherstellen,
Personen mittels Hydraulischem Rettungsgerät befreien.

Bei diesem Fahrzeug wurde zuerst ein seitlicher Zugang geschaffen. Hierzu musste die Fahrertür mit dem Spreizer geöffnet werden und mit der Rettungsschere abgetrennt werden.

Daraufhin konnte der Rettungsdienst sich erstmal besser um die Bewusstlose Person kümmern.

Um die Person aus dem PKW zu bekommen musste das Fahrzeugdach, welches Teilweise eingedrück war,abgetrennt und entfernt werden.

Nachdem dies geschehen ist konnte die Person im zusammenspiel mit dem Rettungsdienst gerettet werden.

Unterstüzt wurde die Kameraden durch die FF Harvesse und FF Bortfeld Männerfeuerwehr.

Nach ca. einer Stunde konnte dann Übungsende an die Leitstelle gegeben werden.

Fazit ist das die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren sowie mit dem Rettungsdienst hervorragend geklappt hat.
Die Rettungsaktionen konnte Fachgerecht und Ruhig abgearbeitet werden.

Im Anschluss wurde im Feuerwehrhaus noch eine kleine Mahlzeit und ein Kaltgetränk zu sich genommen werden.

Ein dank geht auch von hier nochmal an den ASB Peine die uns mit 2 RTW begleitet und unterstützt haben.

Desweiteren an die Autoverwertung Gifhorn die uns 2 PKW zur verfügung gestellt hat.
Und nicht zu vergessen unsere 3 Statisten

12

ALARM
Dienstag 01.11.2016
Uhrzeit: 15:58 Uhr
Einsatzort: Neubrück,Triffstraße
Stichwort: F1 Brennt Pkw mit Erdgas
Eingesetzte Kräfte: FF Neubrück,FF Wendeburg-Kernort,Polizei

Zu einem enstehungsbrand innerhalb eines PKW kam es am Dienstag gegen 15:58 Uhr.
Das Feuer wurde mittels Schnellangriff bekämpft.

Da dieser PKW einen Erdgastank hatte, wurde zur Sicherheit die FF Wendeburg-Kernort mit alamiert kam aber nicht mehr zum Einsatz.

Einsatzende war gegen 17 Uhr

ALARM
Freitag 11.11.16
Uhrzeit: 04:48 Uhr
Einsatzort: VW Logistikzentrum
Stichwort: Brandmeldereinlauf
Eingesetzte Kräfte: FF Neubrück,FF Harvesse, FF Wendeburg-Kernort,GBM

Durch einen Gabelstapler wurde die Sprinkleranlge beschädigt,sodass diese ein Alarm in der Brandmeldeanlage gegeben hat.

Die Lage wurde intensiv erkundet und ein Techniker seitens VW bestellt.

Gegen 06:00 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Werksicherheit übergeben und die Kräfte konnten wieder einrücken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.