Donnerstag 05.11.2015
Uhrzeit: 10:13 Uhr
Einsatzort:B214 Kreuzungsbereich Ersehof 
Stichwort: Verkehrsunfall mit verletzter Person
Eingesetzte Kräfte:FF Neubrück, FF Harvesse,RTW,Polizei

blau

ALARM
Donnerstag 23.07.15
Uhrzeit: 01:13 Uhr
Einsatzort:Wendezelle,REWE Markt
Stichwort: F2 Brand in oder am Gebäude
Eingesetzte Kräfte:FF Neubrück,FF Harvesse,FF Wendeburg-Kernort,FF Bortfeld,FF Meerdorf,FF Rüper,FF Wense,FF Sophiental,FF Vechelde/Wahle,FF Fürstenau,FF Vechelade,FTZ Peine,Kreisbereitschaft,ELW 2,DRK Einsatzzug,OrgL,Kreisbrandmeister,Gemeindebrandmeister,Mehrere NEF sowie RTW

Gegen 01:13 Uhr wurden Vollalarm für die Gemeinde Wendeburg ausgelöst.Auf der Anfahrt zum Einsatzort bekamen wir per Funk die Nachricht das sich der REWE Markt im Vollbrand befinde und Teile des Daches schon eingestürzt wären.Mehrere anliegende Gebäude mussten Evakuiert und geschützt werden,sowie auch der danebenstehende Aldi Markt.Es wurde eine Riegelstellung aufgebaut und eine Brandbekämpfung durchgeführt,nebenbei belieferten wir die Drehleiter aus Vechelde/Wahle mit Wasser.

Am Montagmorgen den 17.02.2014 gegen 10:40 Uhr wurde die FF Neubrück zu einem Einsatz auf die BAB 2 gerufen.

 

An der Raststätte Zweidorfer Holz stand ein LKW woraus eine weiße Substanz auslief.

Nach langer Erkundung konnte Festgestellt werden,

das es sich hierbei nicht um eine Menschen oder Umweltgefährdende Flüssigkeit handelte.

Zeitgleich wurde begonnen das Leck abzudichten und eine ausbreitung in die Gullideckel zu verhindern.

Grund für die beschädigten Tanks war eine Vollbremsung des Lkws gewesen,

vermutlich wegen eines Staus bei Rennau (Kreis Helmstedt),Das ergab die Sichtung des Fahrtenschreibers.

 

Einsatzzeit: 10:40 Uhr bis 12:40 Uhr

Eingestetzte Kräfte:

FF Neubrück: StLF 10/6

FF Wendeburg: LF 16/12

FF Harvesse: TSF

 

1

 

ALARM

Dienstag 12.05.2015
Uhrzeit: 18:08 Uhr
Einsatzort: B214 Ersehof -> Gr.Schwülper
Stichwort: Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Gegen 18:08 Uhr wurden die Feuerwehren Neubrück,Wipshausen,Rüper und Wense zu einem Verkehrsunfall auf der B214 gerufen. Als die ersten Kräfte eintrafen bot sich folgendes Bild, 2 PKW im Graben einer davon frontal gegen einen Baum, der zweite PKW qualmte Stark .Mehrere Personen waren in den Fahrzeugen eingeschlossen.
Es schnell wurde klar dies sei nur eine Übung ,aber alle aufgaben wurden trotzdem professionell abgearbeitet ,die Personen befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

Ziel dieser Übung war es, die erst kürzlich gegründete Alarmgruppe zu testen. Es wurde geschaut ob die Einsatzkräfte untereinander zusammen arbeiten können.

Fazit: In weniger als 10 min waren 47 Einsatzkräfte und 9 Einsatzfahrzeuge vor Ort. Die Männer und Frauen haben einwandfrei die Übung zusammen abgearbeitet.

Auch hier nochmal ein Dankeschön an die Einsatzkräfte sowie das DRK Gifhorn die uns mit einem Rettungswagen unterstützten, 
Sowie auch unseren Schlepperfahrer Patrick für die Unfallautos.

Am Mittwoch den 08.01.2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neubrück zu ihrem ersten Einsatz im Jahr 2014 gerufen.

Gemeldet war ein Gasgeruch im Gebäude im Moorweg.

Nachdem die Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, wurde durch den Einsatzleiter die Lage erkundet. Der dann einen Gasgeruch wahrnehmen konnte.

In dem Gebäude befanden sich noch mehrere Kinder die sofort nach dem Eintreffen aus dem Gebäude evakuiert wurden

Zum Einsatzort wurde dann ein Techniker eines Energieversorgers gerufen,

der mit speziellen Messgeräten dann nach langem Suchen ein Leck im Aussenbereich des Gebäudes gefunden hat.

Die Gasleitung wurde abgeriegelt und die Einsatzstelle der Eigentümerin übergeben.

 

Im Einsatz waren:

FF Neubrück: StLF10/6,MTW

FF Harvesse: TSF

2x Polizei

 

124

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.