Datum 18.01.2018
Uhrzeit 17:10 Uhr
Einsatzort Neubrück,Waldweg
Stichwort Baum auf Straße
Eingesetzte Kräfte

FF Neubrück:StLF,MTW

FF Harvesse: TSF

 

Zu unserem ersten Einsatz 2018 wurden wir in den Waldweg gerufen.

Dort lag ein Baum über der Fahrbahn.

Ein zweiter Baum drohte ebenfalls auf die Straße zu stürzen und musste mittels Motorsäge gefällt werden. 

Beide Bäume wurden in Zusammenarbeit mit der FF Harvesse klein geschnitten, und von der Fahrbahn geräumt. 

Im Anschluss sollten wir im Feuerwehrhaus Neubrück eine Einsatzbereitschaft aufrecht erhalten, um gegebenenfalls für weitere Einsätze schnell bereit zu sein.

 

123

1111

Sonntag 10.12.2017
Uhrzeit : 02:12 Uhr
Einsatzort:Harvesse,Holunderweg
Stichwort: F2ML ,Brand mit Menschenleben in Gefahr
Eingesetzte Kräfte:
FF Neubrück
FF Harvesse
FF Wendeburg-Kernort
FF Wense
FF Rüper
2x RTW
Div. Streifenwagen der Polizei
FTZ Peine mit GW Atemschutz und GW Schlauch

In der Nacht zu Sonntag wurden wir zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr alamiert. 
Bei eintreffen der Kräfte stand ein großer Anbau eines Wohnhauses bereits in Vollbrand.Teile des Dachstuhls sind bereits eingestürzt gewesen.Da in diesem Anbau Gasflaschen sowie diverse Benzin/Dieselkanister gelagert waren, war ein gezielter Löschangriff von innen nicht möglich.Daher wurde ein Außenangriff mittels 2 B-Rohren sowie 4 C-Rohren eingeleitet.Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz kamen hierbei zum Einsatz. Das angrenzende Wohnhaus wurde zwar durch die Flammen beschädigt,allerdings konnte es glücklicherweise gerettet werden.

Während der Löscharbeiten kam es zu einer Explosion einer im Gebäude befindlichen Gasflasche.

Hierbei wurden zum Glück keine Menschen verletzt.

Die Alarmgruppe Rüper/Wense wurde zusätzlich zur Einsatzstelle alamiert, um eine Löschwasserentnahme aus dem Dorfteich aufzubauen, sowie die Einsatzstelle mit Atemschutztrupps zu versorgen.

Der Bewohner wollte Feuer mittels Gartenschlauch löschen, was aber bei der Schwere des Brandes aussichtslos war. 
Die Kräfte versuchten die Anwohner aus dem Gefahrenbereich zu evakuieren, allerdings kam es hier zu Gewaltätigkeiten gegenüber Einsatzkräften. Die Polizei mussten den Bewohner zur eigenen Sicherheit aus dem Gefahrenbereich entfernen. Die Bewohner konnte sich zwar kurzzeitig beruhigen,allerdings versuchten sie immer wieder das Brandhaus zu betreten.

Das Feuer konnte erfolgreich bekämpft werden, nur konnte der im Vollbrand stehende Anbau nicht mehr gerettet werden.

Bei den Nachlöscharbeiten wurde gezielt mit Hilfe der Wärmebildkamera, die restlichen Glutnester bekämpft.

Die Feuerwehrtechnische Zentrale wurde zu Einsatzstelle mit den Gerätewagen Atemschutz sowie dem Gerätewagen Schlauch nachalamiert, damit die verbrauchten Atemluftflaschen wieder vor Ort befüllt werden können, sowie das benutzte Schlauchmaterial getauscht werden kann.

Die FF Harvesse blieb zur Brandwache noch bis in die Mittagsstunden vor Ort.

Ein dank noch an die Anwohner ,die uns mit Kaffe und kleinen Snack's die Nacht versorgt haben.

Einsatzende war für uns ca 07:30 Uhr

1
2
3
4

Sonntag 13.08.2017 
Uhrzeit: 02:24 Uhr
Einsatzort: Neubrück,Neue Reihe 
Stichwort: H1 Baum auf Straße
Eingesetzte Kräfte: 
FF Neubrück 
Freiwillige Feuerwehr Harvesse
Feuerwehr Stadt-Peine - Peine Kernstadt
Gemeindebrandmeister 
Polizei
Gemeinde Wendeburg

In der Nacht sind wir zu einem Baum auf der Straße liegend alamiert wurden. 
Nach Eintreffen fanden wir eine ca. 20 m hohe Eiche vor, die sich in zwei Teile gespalten hatte, wobei die eine Hälfte bereits auf der Straße lag und die andere Hälfte auf ein angrenzendes Haus zu stürzen drohte.

Nach Absprachen mit den Eigentümern, der Polizei und der Leitstelle wurde die Drehleiter aus Peine angefordert, um den den Baum Stück für Stück abtragen zu können.

Einsatzende war gegen 6:30 Uhr

Vergangene Woche durften wir unseren neuen Rettungssatz der Firma Weber in empfang nehmen. 

Dieser Rettungssatz ist wichtig,damit wir z.b. eingeklemmte Personen die mit Ihrem Kraftfahrzeug verunfallt sind, zu befreien

Hierbei handelt es sich um eine Hydraulische Rettungsschere Typ Weber RSU 200-107 Plus, mit einer Schneidkraft von 105 kN. 

Der Hydraulische Spreizer hat eine Kraft von 100kN,und trägt die Bezeichnung SP 53 BS  

Das Hydraulikaggregat baut einen Nenndruck von ca 700bar auf.

Somit sind wir bestens ausgestattet,um im Einsatzfall die Personen mit kraftvollem Gerät zu befreien.

 

Donnerstag 27.07.2017
Uhrzeit: 04:17 Uhr
Einsatzort: Ersehof, Poststr 
Stichwort: F2 verdächtiger Rauch
Eingesetzte Kräfte: FF Neubrück,
Freiwillige Feuerwehr Harvesse,
Freiwillige Feuerwehr Wendeburg-Kernort, POL

Parallel zum Einsatz der Kreisfeuerwehrbereitschaft wurden wir zu einem F2 verdächtiger Rauch alamiert. 
Ein Nachbar hatte das Piepen eines Rauchwarnmelders gehört sowie eine leichte Verrauchung aus einem Gebäude festgestellt.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte festgestellt werden, dass es sich um angebranntes Essen handelte.

Da das Essen schon vom Herd genommen war und Belüftungsmaßnahmen durch den Bewohner eingeleitet wurden, mussten die eingesetzten Kräfte hier nicht tätig werden, und konnten wieder in die Standorte einrücken.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.